Strukturen vereinfachen

Lackwerke Peters entscheidet sich für Portolan

Die Peters Gruppe mit Sitz in Kempen am Niederrhein ist ein unabhängiges Familienunternehmen und der weltweit einzige Komplettanbieter von Beschichtungsstoffen für die Elektronik.blog lackwerke peters Als Anbieter von Beschichtungen für die Herstellung von Leiterplatten und den Schutz von Baugruppen und elektronischen Bauteilen bis hin zu integrierten Lösungen für die Beschichtungstechnologie ist die Peters Gruppe führend im Bereich High-Tech-Beschichtungen für die Elektronik, die in der Automobilelektronik, Luft- und Raumfahrt, Industrieelektronik und Medizintechnik sowie bei LED-Anwendungen und weiteren Industrie-Applikationen eingesetzt werden.

Seit über 40 Jahren erarbeiten die Lackwerke Peters GmbH & Co. KG - in enger Zusammenarbeit mit ihren Kunden richtungsweisende und praxisorientierte Lösungen. Ihr hochspezialisiertes Forschungs- und Entwicklungsteam ist Garant für ständige Neu- und Weiterentwicklungen innovativer Produkte. Mit ihren internationalen Vertriebsbüros und mehr als 65 Auslandsvertretungen ist die Lackwerke Peters GmbH & Co. KG in mehr als 90 Ländern für mehr als 3.500 Kunden der kompetente Partner vor Ort.

Die Strukturen innerhalb des Unternehmens haben durch die Entwicklung immens an Komplexität gewonnen. Im Jahr 2014 entschied man sich für die Realisierung eines ERP-Projekts mit der Firma trend SWM, in dessen Zusammenhang die Entscheidung auf das Rechnungswesen auf PORTOLAN EVM fiel. Die Lackwerke Peters entschieden sich für das Komplettpaket bestehend aus der Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung und Teile des Controllings.


Eines der Kernprojekte innerhalb der Einführung war die Kostenstellenrechnung. Nach einer intensiven betriebswirtschaftlichen Analyse wurde die Kostenzuordnung auf die einzelnen Stellen definiert. Mittels Umlagenverteilung werden die Kosten so strukturiert, dass sie dem Kalkulationsschema entsprechen Rahmen des Projekts wurden die Stammdaten der Lieferanten, Kunden und Sachkonten über alle Mandanten hinweg standardisiert und vereinheitlicht. So können Eingaben und Änderungen schneller eingepflegt werden.

Sabine Bremer, Leiterin der Finanzbuchhaltung bei der Lackwerke Peters GmbH & Co. KG, sieht die Vorteile in der schnelleren Zahlungseingangsbearbeitung. Auf Basis der laut Kontoauszug eingegebenen Rechnungsnummer oder Kundennummer, ermittelt das Programm aus den offenen Posten alle relevanten Debitorendaten. Treten keine Differenzen auf, kann der offene Posten direkt maschinell ausgeziffert werden. Abgesehen davon freut sie sich auf den Jahreswechsel, um dem Programm so richtig auf den Zahn zu fühlen.

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok